Zertifizierung, Schutz und Förderung von „Montes de Toledo“-Ölen.

Der Regulierungsrat der Stiftung für die Ursprungsbezeichnung „Montes de Toledo“ist die bekannte Kontrollorganisation für die durch diese Herkunftsbezeichnung geschützten Öle. Die Stiftung wurde 1998 mit dem Ziel gegründet, die in diesem Gebiet hergestellten nativen Olivenöle zu schützen und zu fördern und gleichzeitig die Einhaltung der Anforderungen zu garantieren, die gemäß der Produktspezifikation festgelegt wurden, wie sie im Register der geschützten Ursprungsbezeichnungen der Europäischen Union (CE-Verordnung 187/2000) zum Ausdruck kommt.

Mehr als sechstausend Landwirte und über vierzig Produzenten und Ölabfüllbetriebe sind der Stiftung angeschlossen und aufgrund ihrer Einhaltung der Norm UNE-EN ISO/IEC 17065 zertifiziert.

Dies war die erste spanische Aufsichtsbehörde, die von der Nationalen Akkreditierungsstelle (ENAC) für die Zertifizierung eines geschützten Produkts akkreditiert wurde und die von den Vorschriften geforderte technische Kompetenz, Unabhängigkeit und Unparteilichkeit garantiert.

Diese Unabhängigkeit und Unparteilichkeit im Prozess der Produktzertifizierung wird durch das Zertifizierungskomitee erreicht, ein beratendes Gremium der Stiftung, in dem alle mit dem Prozess verbundenen Belange vertreten sind: von Produzenten, Pressern und Verpackern bis hin zu Institutionen wie dem Rat für Landwirtschaft und Gesundheit, der Universität von Castilla La Mancha und Unternehmensverbänden.

Um ihren Gründungsprinzipien gerecht zu werden, hat die Stiftung seit ihrer Etablierung eine intensive Aktivität zur Förderung der durch den Schutz der Ursprungsbezeichnung geschützten Produkte entfaltet und es geschafft, diese sowohl national als auch international bekannt zu machen. Dies hat das „Montes de Toledo“-Öl als Maßstab für Qualität auf dem weltweiten Olivenölmarkt positioniert.